Aufgrund der Rechte des alliierten Kontrollrates wurde zwischen 1945 und 1949 in der Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands eine Bodenreform durchgeführt. Grundbesitz von mehr als 100 Hektar Land wurde entschädigungslos enteignet. Die enteigneten landwirtschaftlichen Flächen wurden an Landarbeiter, Umsiedler, Kleinbauern, Landarme und Kleinpächter aufgeteilt. Auch die umfangreichen Landwirtschafts- und Waldflächen des Grafen zu Solms-Sonnewalde wurden aufgeteilt.

 

< zurück   1952 >