Die zweite Parteikonferenz der SED beschloss die Entwicklung einer landwirtschaftlichen Großpro-duktion nach dem Vorbild der sowjetischen Kolchosen. Es wurden Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaften (LPG) gegründet, in die Kleinbauern das zuvor erhaltene Land, sowie die Klein- und Mittelbauern ihr Land einbrachten. Am 12.08.1952 gründeten einige Bauern aus Sonnewalde die LPG "Neues Leben". Sie begannen mit 30 Hektar Ackerland und 8 Hektar Wiese ihre gemeinschaftliche Produktion. Allmählich kamen weitere einzelbäuerliche Betriebe dazu. So hatte die LPG "Neues Leben" Sonnewalde am 31.07.1958 bereits 256 Hektar Landwirtschaftliche Fläche und 57 Kühe.  

< zurück  1960 >